Startseite|Filmförderung
Filmförderung2021-05-03T16:35:50+02:00
Filmklappe

Filmförderung

Film ist Kultur- und Wirtschaftsgut zugleich. Investitionen in die kreative Qualität und Vielfalt des deutschen Films zahlen sich deshalb wirtschaftlich und kulturell aus. So konstatierte das Bundesverfassungsgericht im Januar 2014 in seiner Entscheidung „Filmabgabe nach dem Filmförderungsgesetz ist verfassungsgemäß“, dass „der wirtschaftliche Erfolg des deutschen Films gerade von einer auch qualitätsorientierten Förderung abhängt“.

Zugleich wirken die Fördermittel standort- und strukturfördernd. Sie machen den Filmstandort Deutschland attraktiv für ausländische Produzenten und sorgen so für Investitionen, Arbeitsplätze und Know-how-Transfer im gesamten Bundesgebiet.

Damit die deutsche Filmwirtschaft weiterhin Vielfalt und Qualität anbieten kann und ein attraktiver Arbeitsmarkt für tausende kreative und technikaffine Köpfe bleibt, setzt sich die SPIO für effiziente und für den Filmstandort Deutschland angemessen hohe Fördermittel ein.

Das filmbegeisterte Nachbarland hat sehr früh ein ambitioniertes Hilfsprogramm für die heimische Filmwirtschaft vorgestellt („Plan de relance“). Lohnt sich ein direkter Vergleich der Coronahilfen mit den Maßnahmen der Bundesregierung? In beiden Ländern profitieren [...]

Digital Europe, das am 29. April 2021 im Plenum des Europäischen Parlaments verabschiedet wurde, ergänzt bestehende Programme wie das Forschungsprogramm Horizon Europe-Programm, an dem auch die Kreativwirtschaft partizipieren kann und die Connecting Europe-Fazilität [...]

Europa: Aufbauplan verabschiedet  Das wichtigste Instrument zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ist der Aufbauplan „Next Generation EU“ in Höhe von 750 Mrd. Euro. Das größte Ausgabeninstrument ist die Aufbau- und Resilienzfazilität (ARF) [...]

Die Corona-Pandemie und insbesondere die Kinoschließungen haben 2020 zum stärksten Einbruch der Kino-Erstaufführungen in der Geschichte der SPIO-Statistik geführt. Die Zahl der deutschen Spielfilm-Erstaufführungen im Kino ist im Jahr 2020 mit 91 gegenüber 157 [...]

Die Folgen der Corona-Pandemie prägen die Situation der Filmwirtschaft. Die erste Betroffenheitsstudie zur Kultur- und Kreativwirtschaft im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums zeigt: 98 Prozent der Unternehmen und Beschäftigten in der Filmwirtschaft sind stark von der [...]

Nach oben