Startseite|Europa
Europa2021-05-03T16:35:32+02:00
Europa-Logo

Europa

Die meisten nationalen Regelungen haben ihren Ursprung in Brüssel. Die SPIO setzt sich auch hier für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Filmwirtschaft ein. 2021 gilt es weiterhin, die COVID-19-Krise zu meistern und ein europäisches Wachstumspaket mit geeigneten Förderprogrammen für die Filmbranche zu stricken. Digital Market und Digital Services Act müssen Plattformen in die Pflicht nehmen. Die territoriale Lizenzvergabe im audiovisuellen Sektor gilt es zu verteidigen.

Als einen der letzten Bausteine bei der Umsetzung der AVMD-Richtlinie haben die Medienanstalten den Verbänden ihre Satzung zu Art. 13 Abs. 1 AVMD, § 77 MStV vorgelegt. Alle Video-On-Demand-Dienste, die in Deutschland niedergelassen [...]

Das filmbegeisterte Nachbarland hat sehr früh ein ambitioniertes Hilfsprogramm für die heimische Filmwirtschaft vorgestellt („Plan de relance“). Lohnt sich ein direkter Vergleich der Coronahilfen mit den Maßnahmen der Bundesregierung? In beiden Ländern profitieren [...]

Digital Europe, das am 29. April 2021 im Plenum des Europäischen Parlaments verabschiedet wurde, ergänzt bestehende Programme wie das Forschungsprogramm Horizon Europe-Programm, an dem auch die Kreativwirtschaft partizipieren kann und die Connecting Europe-Fazilität [...]

Europa: Aufbauplan verabschiedet  Das wichtigste Instrument zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ist der Aufbauplan „Next Generation EU“ in Höhe von 750 Mrd. Euro. Das größte Ausgabeninstrument ist die Aufbau- und Resilienzfazilität (ARF) [...]

20. April 2021 Eine breite Allianz aus Interessensvertretern verschiedenster Branchen begrüßt den Vorschlag der Europäischen Kommission im Digital Services Act (DSA), sogenannte „Know Your Business Customer“-Verpflichtungen (KYBC) aufzunehmen, um die Kontaktierung von Geschäftskunden [...]

Nach oben